Schreiben an Abgeordnete aktuell

By Axel Burkart

Mai 26

Liebe Freunde und Mitglieder des "Kraftwerk Mensch",

ein herzliches Danke Schön an unsere Mitglieder für Ihr großes Engagement!

So wurden wohl unzählige Schreiben an Bundestagsabgeordnete verschickt, zum Teil jeweils an ganz viele Adressaten. Rund geschätzt 100 Antwortschreiben der Abgeordneten wurden uns von den Mitgliedern weitergeleitet.

Auffallend war, dass die Schreiben relativ ausführlich gehalten waren.

Inhaltlich kann man an den Antworten feststellen, dass die Linke, die SPD, FDP und Die Grünen sich nach derzeitigem Stand gegen eine Impfpflicht und den Immunitätsausweis ausgesprochen haben. Der entwicklungspolitische Sprecher der FDP Fraktion hat z.B. auf das Schreiben kurz und knapp geantwortet, dass er das genauso sehen und er dieses Anliegen unterstützen würde. Insgesamt hatte ich eher den Eindruck, dass wohl eine inhaltliche Auseinandersetzung und Diskussion mit diesem Thema stattgefunden haben muss.

Auffallend war, dass die Abgeordnete der SPD fast durchweg ,einige Abgeordnete der Grünen und der CDU/CSU behauptet haben, dass in dem fraglichen Entwurf eine Impfpflicht nicht enthalten gewesen sei und auch nicht zur Debatte stand.

Auch interessant war, dass einige Abgeordnete der Grünen (stand nicht in allen Antwortschreiben) in diesem Zusammenhang angeführt haben, dass in sozialen Medien "Falschmedien massiv verbreitet" würden und die WHO die Flut solcher Meldungen inzwischen als "Infodemie" bezeichnen würde. Es sollten nur solche Informationen geteilt werden, die aus seriösen Quellen stammen.

Für Mitglieder, die derartige Antwortschreiben von Abgeordneten der Grünen erhalten haben, würden wir anregen kurz darauf zu reagieren und sich zu wehren, dass man unseriöse Quellen oder Falschmeldungen übernehmen würde. Man könnte z.B. Fragen stellen, wie der Betreffende darauf kommen würde, man habe ja nur den Gesetzesentwurf zitiert, auch was er unter seriösen Quellen verstehen würde und welche Falschmeldungen hierzu kursieren würden.

Ferner würden wir empfehlen speziell die Abgeordneten der SPD und auch die der CDU/CSU im Hinblick auf die angeblich nicht zur Debatte stehende Impfpflicht nochmals anzuschreiben. Diese war sehr wohl mittelbar in dem ursprünglichen Entwurf vorgesehen, außerdem hat Herr Spahn mehrfach betont, dass er an einem Immunitätsausweis festhält. Vielleicht war manchem Abgeordneten gar nicht wirklich bewusst, dass diese enthalten war.

Hierzu hat Barbara Fichtner für Euch ein mögliches Antwortschreiben verfasst - siehe Anlage - , das Ihr gerne verwenden könnt. Wir würden es für sehr wichtig erachten diese Klarstellung vorzunehmen, da das Thema Impfpflicht keinesfalls vom Tisch ist.

Herzliche Grüße

Axel Burkart
im Namen der Rudolf Steiner Gesellschaft, der Akademie Zukunft Mensch und des Kraftwerk Freiheit

P.S.: Dieses Musterschreiben ist auch unter Vorlagen und im Menüpunkt Gleichheit zu finden.

Leave a Comment:

Leave a Comment: